„Ehrensache Natur“ zum 3. Mal Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Logo der UN-Dekade Biologische VielfaltZum Abschluss der Freiwilligen-Einsatzsaison 2017 nun eine große Anerkennung für alle Aktiven im Freiwilligenprogramm „Ehrensache Natur“: die Wiederauszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Nach 2013 und 2015 bestätigte die UN-Dekade-Fachjury die Wirkung des Freiwilligenprogramms zum dritten Mal. „Ehrensache Natur“ macht die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben bewusst und regt zu konkretem Handeln an.

Nach den vorausgegangenen Auszeichnungen hat sich „Ehrensache Natur“ mit Bezug zur biologischen Vielfalt positiv weiterentwickelt – eine Voraussetzung für die Wiederauszeichnung. Konkrete Neuerungen in den vergangenen zwei Jahren waren z.B. ein erstmalig veranstaltetes bundesweites Dialogforum „Ehrensache Natur“, gefördert durch das BfN mit Mitteln des BMUB. Mit dem Ziel der Fortbildung, Anerkennung und Vernetzung verbrachten rund 60 Freiwillige aus den Nationalen Naturlandschaften im März 2017 ein gemeinsames Wochenende in der Nationalpark-/Naturparkregion Hainich. Die Veranstaltung war gezielt inklusiv ausgerichtet, sodass aus mehreren Parks Freiwillige mit geistiger oder körperlicher Behinderung teilnehmen konnten – ein besonderer Erfolg.

Sichtbares Ergebnis einer Weiterentwicklung ist auch die Handlungshilfe für Nationale Naturlandschaften zur Förderung von Bürgerwissenschaften. Die Publikation mit dem Titel „Citizen Science in den Nationalen Naturlandschaften – Anleitung zur Entwicklung von Bürgerwissenschafts-Projekten“ hat EUROPARC Deutschland in Kooperation mit dem Biosphärenreservat Rhön/Hessen und dem Projekt „Bürger schaffen Wissen“ in 2016 veröffentlicht. Und nicht zuletzt freuen sich die schon langjährig aktiven Freiwilligenkoordinatorinnen und -koordinatoren aus den Nationalen Naturlandschaften über Verstärkung. Im Frühjahr 2017 bildete EUROPARC Deutschland in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland 13 neue Koordinatorinnen und Koordinatoren in den Grundlagen professionellen Freiwilligenmanagements aus.

Zum Hintergrund:

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Ziel der UN-Dekade in Deutschland ist es, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der biologischen Vielfalt zu begeistern. Am Ende des Jahrzehnts sollen mehr Menschen wissen, was biologische Vielfalt ist, warum wir sie brauchen und wie jeder etwas dazu beitragen kann, sie zu erhalten.

Weitere Infos: www.undekade-biologischevielfalt.de