Internationaler Austausch von BNE-Expertise in Schutzgebieten

Acht Haupt- und Ehrenamtliche aus den Nationalen Naturlandschaften stehen in den Startlöchern für ihren Studienaufenthalt in den Niederlanden: Im Oktober 2017 werden sie gemeinsam vier niederländische Nationalparks mit dem Fokus auf „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Schutzgebieten“ kennenlernen und sich mit Fachleuten vor Ort über Ziele, Strategien und Umsetzungserfahrungen austauschen.

Seminargruppe verfolgt Präsentation

Erfahrungsaustausch im Rahmen des Einführungsworkshops © EUROPARC Deutschland

Zur Vorbereitung des Studienaufenthaltes diente ein Einführungsworkshop am 21. und 22. Juni in Berlin, organisiert durch EUROPARC Deutschland. Dieser bot intensiven fachlichen Austausch zu den derzeitigen BNE-Aktivitäten der Teilnehmenden und verdeutlichte, wo ihre konkreten Lerninteressen liegen. So wird sich die Studiengruppe u.a. weiter damit beschäftigen, wie aktuelle Bildungsangebote in den Nationalen Naturlandschaften um BNE-Aspekte ergänzt werden können und welche BNE-Formate für junge Erwachsene passend sind. Der Einführungsworkshop machte auch deutlich, welche Fachexpertise die Teilnehmenden im Sinne eines gegenseitigen Wissens- und Kompetenzaustausches den niederländischen  Gastgebern anbieten können. Zudem erfuhren die Teilnehmenden Hintergründe über Naturschutz und Schutzgebiete in den Niederlanden für ein besseres Verständnis der Gastgeber und ihrer Arbeit.

Der Studienaufenthalt ist Bestandteil des Projektes “Akteure aus Nationalen Naturlandschaften im internationalen Kompetenzaustausch” von EUROPARC Deutschland. Das Projekt unterstützt den internationalen Austausch von Fachwissen, Erfahrungen und Arbeitsmethoden zwischen europäischen Schutzgebieten. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Weitere Infos zum Projekt “Akteure aus Nationalen Naturlandschaften im internationalen Kompetenzaustausch”

Schlagwörter: , ,